Goldkursbewegungen mit binären Optionen nutzen



Binäre Optionen sind ein hervorragendes Instrument, um Positionen auf den Goldkurs einzugehen. Dieser legte ab den frühen 2000er Jahren eine spektakuläre Rallye hin, die in Dollar zu einem Allzeithoch im Herbst 2011 bei 1.920 $/oz führte. In anderen Währungen wurde das Allzeithoch etwas früher oder später erreicht - größtenteils zwischen dem Sommer 2011 bis zum Sommer 2012. Danach ging der Goldpreis in eine Range über und sackte schließlich im Frühjahr 2013 ab. Seither pendelt er bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt (März 2017) in einer Range zwischen etwa 1.050 bis 1.350 $/oz (Dollar pro Feinunze). Wie lassen sich nun Binäre Optionen beim Handel auf Gold einsetzen?

Über Binäre Optionen



Binäre Optionen sind ein junges, sehr innovatives Finanzinstrument, das durch den namentlich benannten Charakter gekennzeichnet ist: “Binär” bedeutet, dass es nur die beiden Möglichkeiten eines definierten Gewinns oder des Totalverlustes gibt. Einige Abweichungen und Ausnahmen davon gibt es, so zahlen einige Broker eine kleine Verlustrückerstattung (bis ~15 %) aus, auch lassen sich Laufzeiten verkürzen und verlängern, was wiederum Einfluss auf den Gewinn oder Verlust hat. Das Grundprinzip lautet aber: Der Trader entscheidet, ob der Kurs eines Anlagewertes - in diesem Fall Gold - steigen oder fallen könnte, daraufhin bucht er für einen bestimmten Zeitraum zwischen wenigen Minuten bis zu Stunden, Tagen, Wochen oder sogar Monaten eine Binäre Call-Option für den steigenden, eine Put-Option für den fallenden Kurs. Wenn die Spekulation aufgeht, erhält er einen definierten Gewinn von rund 75 - 90 % (je nach Broker), ansonsten verliert er seinen Einsatz. Neben den Call- und Put-Optionen gibt es noch Touch-Optionen, bei denen der Kurs eine Preisschwelle berühren muss, worauf besonders hohe Gewinne von mehreren Hundert Prozent möglich sind, und Range-Optionen, bei denen der Kurs für den Gewinn in einer Preisspanne enden muss. Manche Broker haben weitere interessante Optionsmöglichkeiten kreiert.
Wir empfehlen die Website www.binäre-optionen.info für tiefergehende Informationen über das Finanzinstrument sowie die geeignete Brokerwahl.

Strategien beim Goldhandel mit Binären Optionen



Trader können mit sehr kurz laufenden Binären Optionen intraday auf den Goldkurs spekulieren, sie können auch längere Anlagehorizonte wählen. Dabei ist zu beachten, dass die Spekulation immer schwieriger wird, je länger der Zeitraum gewählt wird. Dennoch ist auch das Halten einer Binären Option über Tage und Wochen denkbar. Hierbei würden Sie als Trader wie folgt vorgehen:


  • Beachten Sie die gegenwärtige Goldrange. Gold befindet sich in keinem großen, übergeordneten Trend (Stand: März 2017). Doch es hat eine große Range ausgebildet (siehe oben), innerhalb derer es kleinere Trends gibt.


  • Wählen Sie einen Trend und beachten Sie den möglichen Zeithorizont. Der Trend könnte sich zum Beispiel über vier Wochen bis drei Monate ausbilden.


  • Wählen Sie als Signal Tagesstäbe. Nach drei aufeinanderfolgenden Stäben in eine Richtung buchen Sie die entsprechende Option - nach drei aufwärtsführenden Stäben Call, nach drei abwärts führenden Stäben Put.


  • Da es unter diesem Blickwinkel Rückschläge von einem bis drei Tagen geben kann, ohne dass der Trend an sich gefährdet wäre, wählen Sie einen Zeithorizont zwischen einem Tag (riskant) bis zu zwei Wochen.


Sie können das gleiche Verfahren mit längeren Zeithorizonten unter Zuhilfenahme von Wochenstäben, mit kürzeren Zeithorizonten auf der Basis von Stunden- und Minutenstäben durchführen.