Tagespreis Gold aktuell abrufen



Der Tagespreis Gold ist ständig über Börsenseiten abzurufen, auch der Tagespreis Gold in Euro wird fortlaufend sekundengenau publiziert. Allerdings wirkt sich der Tagespreis Gold aktuell nur mehr oder weniger auf die Preisfeststellung einzelner Händler von Goldmünzen und Goldbarren aus. Viele der Händler sind an die Börse angebunden, übertragen sekundengenau die Kurse auf ihre Seite und teilen sie dem Besucher wenigstens im Zwei-Minuten-Abstand mit. In anderen Fällen übernehmen die Händler den Preis vom Londoner Fixing, der nur zweimal täglich (11.30 h und 16.00 h MEZ) festgelegt wird. Es stellt sich die Frage, wie wichtig der Tagespreis Gold für die Käufer und Verkäufer von Goldmünzen und Goldbarren ist. Mit Hilfe des Goldpreises für eine Feinunze läßt sich einfach der 585er Goldpreis und der Wert für viele weitere Legierungen bestimmen.

Veränderungen im Tagespreis Gold



Tagespreis für Gold abrufen
Tagespreis für 999er Gold
Die größten Schwankungen im Tagespreis Gold in Euro beliefen sich im ersten Quartal 2013 auf 1,23 Euro pro Gramm. Hierfür musste der Goldkurs um 50 Dollar pro Feinunze am Tag bei einem Währungsverhältnis von EUR/USD = 1,30 schwanken. Da sind eher seltene Fälle, es gibt sie jedoch. Das würde bedeuten, beim geschehenen Rückgang des Goldpreises um diesen Betrag - nämlich am Mittwoch, dem 20.02.2013 - hätte ein Goldverkäufer für einen Barren von 1 kg (ein Agio von 0,75% in Rechnung gestellt) am Morgen noch rund 1.220 Euro mehr erhalten müssen als nach Börsenschluss. Das wären vom Goldpreis immerhin rund drei Prozent gewesen, und darüber lohnt es sich schon nachzudenken. Wenn aber die Schwankungen mit denjenigen auf Monats- oder Jahresbasis verglichen werden, so fallen sie doch marginal aus. Von November 2011 bis Mai 2012 fiel der Goldpreis um etwa 20 Prozent, vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2011 stieg er um 540 Prozent.

Sollen Käufer nach dem Tagespreis Gold in Euro handeln?



Rein subjektiv gibt Ihnen hier die Redaktion die Empfehlung, darauf zu verzichten. Das fiele in den Bereich des Daytradings, dazu sind börslich gehandelte Zertifikate viel besser geeignet. Sie müssten zudem einen Händler finden, der den Tagespreis Gold tatsächlich reell fixiert, dazu müssten Sie etliche Seiten durchforsten, deren Preise mit den Börsenseiten (Börse Frankfurt oder Stuttgart plus viele private Seiten) vergleichen und dann darauf vertrauen, dass der Händler Ihnen einen fairen Preis bietet und diesen auch durchhält, wenn das Gold endlich bei ihm angekommen ist und möglicherweise solche Kurskapriolen vollzogen hat wie beschrieben. Wer physisches Gold kauft, sollte langfristig handeln und möglicherweise nicht auf den Tagespreis Gold in Euro, auch nicht auf monatliche Veränderungen, sondern auf Jahre kalkulieren. Sie können es mit Gold auch halten wie der große Investor und Spekulant Warren Buffet: Dieser kauft nichts, was er nicht theoretisch lebenslänglich halten würde.