Goldmünzen



Bei Goldmünzen wird zwischen Anlage- und Sammlermünzen unterschieden, Letztere haben einen historischen und hohen numismatischen Wert und unterliegen daher teilweise der Mehrwertsteuerpflicht. Ansonsten sind Goldmünzen ebenso wie Goldbarren von der Mehrwertsteuer befreit.
Die Münzen werden in verschiedenen Jahrgängen und Gewichtsklassen angeboten, die Unzengröße kann hierbei unter anderem 1/20, 1/10, 1/2 oder 1 oz (Unze) betragen.

Was beim Ankauf Goldmünzen für Preise gezahlt werden, richtet sich nach unterschiedlichen Faktoren wie dem Jahrgang, dem Goldfeingehalt und auch der Beliebtheit der Münze. Dennoch ist gerade bei Anlagemünzen das maßgebende Kriterium für die Goldmünzen Preise der Edelmetallwert. Die beliebtesten Goldmünzen sind der Krügerrand, die Lunar Serien I und II, der Känguru (Australien Nugget), der Gold Eagle und der Wiener Philharmoniker.

Spezielle Goldmünzen



Immer wieder gibt es sowohl landestypische als auch hinsichtlich des Nennwertes besonders wertvolle Goldmünzen, die sich teilweise recht großer Beliebtheit erfreuen und nach einigen Jahren beim Ankauf Goldmünzen beste Preise erzielen. Diese Preisentwicklung kann nachvollzogen werden. Verkäufern ist zu empfehlen, die Goldmünzen Preise von Zeit zu Zeit zu beobachten und die eigenen Münzen bei offensichtlich guten Bedingungen in den Goldmünzen Ankauf zu geben. 100 Euro Goldmünzen: Österreichische Goldmünzen gibt es seit dem Jahr 2002 in Ausgaben zum Nennwert 50 oder 100 Euro Goldmünzen. Andere Staaten Europas gehen ähnlich vor. Österreichische Goldmünzen werden in 986er Dukatengold geprägt, die Auflagen sind pro Jahrgang auf 50.000 Stück bei den 50 Euro Goldmünzen und 30.000 Stück bei den 100 Euro Goldmünzen limitiert. Die Goldmünzen Österreich unterliegen wie alle Goldmünzen der Preisentwicklung des Goldpreises und werden im Ankauf Goldmünzen Anfang Februar 2013 für etwas mehr als das Sechsfache ihres Nennwertes gehandelt. Dieser Preis ändert sich natürlich mit dem Goldpreis.

Der 100€ Goldmünzen Ankauf wird online angeboten, die Preise aktualisieren die Händler mindestens täglich. Türkische Goldmünzen: In der Türkei werden Goldmünzen traditionell zu Umlaufzwecken geprägt, seit den 2000er Jahren auch als Sammlermünzen, die gern zu Hochzeiten verschenkt und damit als Schmuckmünzen eingesetzt werden. Damit trotzen die Türken der relativ hohen Inflation in ihrem Land. Auch in Deutschland, Österreich und anderen Ländern Mitteleuropas unterliegen türkische Goldmünzen einem recht aktiven Handel aufgrund der großen türkischen Bevölkerungsgruppe in diesen Staaten. Oft anzutreffende Sorten bei türkischen Goldmünzen sind die lateinisch beschrifteten Kurus-Münzen im Nennwert von 25, 50, 100, 250 und 500 Kurus, diese enthalten ein Atatürk-Bildnis. Ältere Kuris-Goldmünzen wurden arabisch beschriftet. Auch mit dem Nennwert der Lira gibt es türkische Goldmünzen.