Goldmünzen kaufen - wir vorgehen?



Die Goldanlage gilt - nach wie vor - als eine der sichersten Möglichkeiten, das erwirtschaftete Vermögen profitabel und inflationssicher für die Altersvorsorge anzulegen. Edelmetalle werden grundsätzlich zum gültigen Kurswert gehandelt. Man unterscheidet in der Anlage zwischen Münzgold und Barrengold. Aber warum sollte man Münzgold kaufen, wenn gleichzeitig durch die Goldbarren wesentlich handlichere Anlageformen verfügbar sind? Was sollte man beachten, wenn man eine Goldmünze kaufen möchte? Und wie geht man beim Ankauf grundsätzlich vor, um nicht überzogene Preise zahlen zu müssen? Münzgold kaufen und die Altersvorsorge sichern - stimmt das?

Goldmünzen kaufen
Goldmünzen kaufen - wie vorgehen?
Der wesentliche Unterschied zwischen Goldbarren und Feingoldmünzen liegt darin, dass zur eigentlichen Verteuerung des Goldpreises noch ein ideeller Wertgewinn hinzukommt. Das ist insbesondere dann interessant, wenn damit gerechnet wird, dass die erworbene Münze über mehrere Jahrzehnte hinweg im Besitz gehalten werden soll. Bestimmte Münzen, insbesondere wenn die Ausgabemenge gering gehalten wird, sind bei Sammlern sehr beliebt. Somit kann bei einem Wiederverkauf in mehreren Jahren ein Preis erzielt werden, der dann potentiell deutlich über dem eigentlichen Goldpreis der Münze liegen kann. Nämlich dann, wenn man Goldmünzen kaufen kann, die in Sammlerkreisen begehrt sind oder werden. Somit ist der Münzsammler doppelt abgesichert. Auf der einen Seite profitiert man von dem stetig steigenden Goldpreis und zugleich ergibt sich ein noch deutlicheres Potential durch den steigenden Sammlerwert.

Wer Feingoldmünzen kaufen möchte, sollte auf seriöse Angebote zurückgreifen. Seriöse Angebote lassen sich auch dadurch erkennen, dass die Münzen zum amtlichen Goldkurs gehandelt werden. Der Goldkurs wird an den Börsen festgelegt und lässt sich im Internet und jeder Tageszeitung erfragen. Der Goldkurs wird pro Feinunze veröffentlicht und entsprechend werden die Anlagemünzen dann je nach deren Gewicht und auf Basis des gültigen Kurses umgerechnet. Jeder, der Feingoldmünzen kaufen möchte, muss sich am Tag des Ankaufs bereits vorab über den gültigen Goldkurs informieren!

Wer eine Goldmünze kaufen möchte, muss grundsätzlich Umsatzsteuer entrichten. Dies gilt allerdings nicht, wenn die Goldmünze nach dem Jahr 1800 geprägt wurde, ein Feingehalt von mindestens 900/1000 enthält, ein gesetzliches Zahlungsmittel im Ausgabeland war oder ist und wenn der Verkaufspreis der Münze den Marktwert des Goldpreises nicht übersteigt. Welche Münzen konkret von der Umsatzsteuer befreit sind, lässt sich im Internet im Amtsblatt der Europäischen Union nachlesen. Auch hier lohnt sich eine Information im Vorfeld - und schon kann man Goldmünzen kaufen, ohne Steuern zu zahlen.