Platin



Platin ist ein chemisches Element (Pt) und gehört zur Nickelgruppe zusammen mit Gold, Silber, Palladium, Zink und anderen Übergangsmetallen. In der Periodentabelle trägt es die Ordnungszahl 78 und gehört in die Gruppe 10. Das Metall ist hoch korrosionsbeständig, formbar, dehnbar und schmiedbar und seine Farbe differiert zwischen Weiß und Grau.
Zudem geht es feste Verbindungen mit anderen Metallen ein und führt so zu unterschiedlichen Legierungen mit verschiedensten Eigenschaften.

Die Gewinnung des Edelmetalls



In der Natur kommt Platin nachgewiesen an knapp 400 Orten weltweit vor, wird aber nur noch an wenigen Stellen industriell abgebaut. Nennenswerte Fördermengen werden nur in Südafrika, Russland, Kanada, USA, Kolumbien und Simbabwe erzielt.

So ist es genauso wie bei anderen Edelmetallminen immer eine Kosten-Nutzen Frage, ob sich der Abbau von Platin an einer betimmten Stelle zu einem bestimmten Preis abhängig vom aktuellen Platinpreis lohnt

Die Gesamtfördermenge liegt bei knapp 200.000 Tonnen im Jahr und deckt damit über 90 % des Weltbedarfs. Die restlichen knapp 10 % sind ein Nebenprodukt bei der Buntmetallherstellung von Kupfer und Nickel.

Letzte Platin Preise vom 24.11.2017 um 16:07 Uhr



FeinheitWert je GrammWert je Unze Wert je KG
99925,45791,4425.445,29
95024,18751,9424.175,44
80020,36633,2120.358,27
75019,09593,6419.085,88
58514,89463,0414.886,98
Facebook teilen
Die Platinpreise werden an Werktagen zwischen 09:00 - 20:59 jede Minute aktualisiert. Drücken Sie bitte für die Aktualisierung die Taste F5. - Kurse ohne Gewähr.


Anwendungsgebiete



Das Edelmetall wird wegen seiner Beständigkeit, auch bei hohen Temperaturen, in Katalysatoren verbaut. Außerdem stellt es den Grundstoff für hochwertigen Schmuck, Zahnimplantate, verschiedene Präzisionsinstrumente, besonders in der Medizin. Darüber hinaus wird es wegen seiner hohen Beständigkeit unter anderem in Laserdruckern, Schreibfedern, Herzschrittmachern, Thermoelementen, Raketenverkleidungen, Zündkerzen oder in Schmelztiegeln zur Glasherstellung eingesetzt. Zur industriellen Verarbeitung wird das Edelmetall in Platinbarren oder in Stangen angeliefert.

Der Platinkurs an der Edelmetallbörse



Das Edelmetall ist nach Gold das zweitteuerste und etwa fünfzig Mal teurer als Silber. Eine Feinunze kostete Ende 1999 gut 400 € und lag Anfang 2013 bei 1.250 €, was eine Platin Preisentwicklung von mehr als dem Dreifachen in 13 Jahren ausmacht. Damit ist das Edelmetall Platin Wert genug, als Investitionsanlage beachtet zu werden.

Für den Platin Wert ist eine positive Platin Preisentwicklung über die kommenden Jahre hinaus vorhergesagt.

Handelsformen von Platin



Als Investitionsanlage wird das Edelmetall in Platinmünzen von 1/20 oz bis 1 oz oder Platinbarren von 1 Gramm bis 1 Kilo angeboten. Ähnlich wie bei Gold und Silber sind bei den Platinmünzen verschiedenste Motive von unterschiedlichen Herausgebern erhältlich.

Die gängigsten Münzen sind der Platinum Canadian Maple Leaf und American Platinum Eagle. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden in Russland Platinmünzen von 3, 6 und 12 Rubel ausgegeben, die ein Gewicht von 10,3 Gramm, 20,6 Gramm oder 41,2 Gramm haben. Diese Münzen sind heute sowohl von Investoren als auch von Numismatikern heiß begehrt und wegen der positiven Entwicklung beim Platinkurs allemal auch eine gute Geldanlage.