Silberschmuck



Wenn Menschen Silberschmuck verkaufen möchten, geht es um verschiedene Detailfragen rund um den Silberschmuck Ankauf. Zunächst einmal möchten die Besitzer den Silberschmuck Wert errechnen, dann stellt sich die Frage: Wer kauft Silberschmuck?
Unterschiedlicher Silberschmuck
Silberschmuck
An klassische Juweliere kann man zwar immer Gold und Silberschmuck verkaufen, doch bei diesem Ankauf von Silberschmuck kann der Silberschmuck Preis unter Umständen recht niedrig ausfallen, denn das Disagio (Ankaufsabschlag) fällt vergleichsweise hoch aus. Bessere Adressen für den Silberschmuck Ankauf könnten unter Umständen Scheideanstalten sein, doch auch an seriösen Onlinehändler kann man unbesorgt Silberschmuck verkaufen.

Die Bewertung von Legierungen im Silberschmuck Ankauf



Wie auch beim Goldschmuck gibt es beim Silberschmuck gängige Legierungen, dies sind 800er und 830er Silber, 835er, 900er und das bekannte 925er Silber (dies ist das Sterlingsilber) sowie bei höherwertigem Schmuck das 935er Silber. Absolut reines Silber (999er Silber) wird für die Schmuckherstellung praktisch nicht verwendet, es tendiert zum Reißen. Sollten Personen Gold und Silberschmuck verkaufen wollen und sich besonders nach dem Silberschmuck Preis fragen, wäre die Legierung entscheidend. Hier ist nun zu beachten, dass ein einzelnes Schmuckstück selten so viel wert ist, dass es der Ankäufer prüft, einen Preis vorschlägt und es nötigenfalls wieder kostenlos zurücksendet, wenn der Verkäufer eine andere Vorstellung hatte. Andererseits fallen die Preisunterschiede etwa zwischen 830er und 900er Silber bei kleineren Schmuckstücken nicht eben exorbitant aus. Wenn also der Reinheitsgrad nicht genau bekannt ist, können es die Personen, die ihren Silberschmuck verkaufen möchten, gewissermaßen darauf ankommen lassen: Sie schicken den Schmuck ein und lassen den Händler den Silberschmuck Wert errechnen. Dieser sollte natürlich nicht unter dem Silberschmuck Preis etwa für 800er Silber liegen.

Verwertung von Silberschmuck



Das beliebte Schmuckmetall wird nach dem Ankauf von Silberschmuck durch die Händler in die Scheideanstalt gegeben und dort eingeschmolzen. Damit kann es dem Rohstoffkreislauf wieder zugeführt werden. Der Bedarf ist eigentlich da, denn die Produzenten von Katalysatoren, Elektronik, Foto- oder Medizintechnik benötigen laufend Silber und beklagen, dass dieses zu wenig recycelt wird. Faire Aufkäufer sehen sich die Punze (die Prägung) von Silberschmuck an, führen danach aber selbst eine chemische Analyse durch. Das im Silberschmuck enthaltene Feinsilber 999 wird nach dem aktuellen Marktpreis vergütet. Wenn Händler dieses Verfahren versprechen, erscheint das sehr seriös, möglicherweise sollten Verkäufer auch Referenzen einholen, wenn sie Gold und Silberschmuck verkaufen. Aufgrund dieser vorwiegenden Verwertung von Silber spielt es keine Rolle beim Silberschmuck Ankauf, ob die Stücke beschädigt, neu oder alt, getragen oder ungetragen, angelaufen, unmodern oder todschick sind. Der Ofen schmilzt jeden Silberschmuck auf die gleiche Weise ein.