Silbermünzen



Silbermünzen kaufen Anleger zwecks Kapitalanlage häufig in großer Stückzahl, daneben sammeln manche Menschen Silbermünzen bestimmter Sorten, etwa Reichsmark Silbermünzen oder alle Silbermünzen Deutschland beziehungsweise alle Silbermünzen Österreich (oder anderer Staaten) aus numismatischen Gründen und wegen der optischen Qualitäten der Münzen. Zu empfehlen sind hierbei Bullionmünzen (Bullion = Barren), die eine Unze wiegen, denn bei kleineren Münzen fällt der Ausgabeaufschlag (das Agio) wesentlich höher aus. Umgekehrt gilt dasselbe, wenn Personen Silbermünzen verkaufen. Auch beim Silbermünzen Ankauf wird ein Agio abgezogen. Silberanlagemünzen werden mit 7 Prozent Mehrwertsteuer belegt, auf Barren und Sammlermünzen entfällt der volle Mehrwertsteuersatz.

Aktuelle Silberwerte verschiedener Gewichtseinheiten vom 24.11.2017 um 16:06 Uhr



Unze1 / 201 / 101 / 41 / 215
Euro0,721,443,597,1914,3871,89
Facebook teilen
Die Silberpreise werden an Werktagen zwischen 09:00 - 20:59 jede Minute aktualisiert. Drücken Sie bitte für die Aktualisierung die Taste F5. - Kurse ohne Gewähr.

Besondere Silbermünzen



Reichsmark Silbermünzen wurden in den Jahren ab 1930 im Nennwert von einer, zwei, drei und fünf Mark geprägt, der Silbergehalt fällt unterschiedlich aus. Bei den 5-RM-Münzen wurde 900er Silber verwendet. Es gab für die Reichsmark Silbermünzen unterschiedliche Motive, auf der Rückseite wurde ab 1933 das Hakenkreuz aufgeprägt. Die Reichsmark Silbermünzen existierten in Millionenauflagen, sie waren nach der Hyperinflation ein gängiges und beliebtes, weil durch Edelmetall gesichertes Zahlungsmittel. Trotz der langen Vergangenheit tauchen immer wieder große Bestände auf, die weniger für Sammler, mehr jedoch wegen des enthaltenen Silbers interessant sind. Wer gut verhandelt, kann die Reichsmark Silbermünzen zum aktuellen Silberpreis erwerben. Bei den Silbermünzen Österreich ist der Maria-Theresien-Taler interessant, der "Levantiner-Taler" genannt wurde. Durch den intensiven Handel der Habsburger Monarchie mit Vorderasien (Türkei, Syrien, Libanon) avancierten Silbermünzen aus Österreich teilweise zu den beliebtesten Zahlungsmitteln im arabischen Raum. Ab 1780 erlaubte daher Kaiser Joseph II die Nachprägung, sodass Silbermünzen Österreich als Maria-Theresien-Taler in großer Zahl existierten und in einigen Ländern bis ins 20. Jahrhundert offizielles Zahlungsmittel blieben. Bis heute prägt man in Wien den Levantinertaler.

Silbermünzen Ankauf



Verschiedene Silbermünzen
Silbermünzen Auswahl
Beim Ankauf Silbermünzen spielt in allererster Linie der Silbergehalt eine Rolle, unabhängig davon, ob es sich um Silbermünzen Deutschland, Silbermünzen Österreich oder die beschriebenen besonderen Münzen handelt. Der Hintergrund besteht in der Prägung in sehr großer Zahl und dem Einsatz als geltendes Zahlungsmittel. Der Silbermünzen Wert aktueller Anlagemünzen und Gedenkmünzen liegt häufig nur unwesentlich (beispielsweise um den Faktor 3:1) über dem Nennwert der Münzen, die auch geltendes Zahlungsmittel wären. Damit unterscheidet sich der Silbermünzen Wert teils erheblich von demjenigen der Goldmünzen, bei denen der Ausgabepreis den Nennwert häufig um das Dreißigfache überschreitet. Das sollten Personen beachten, wenn sie Silbermünzen verkaufen.